MVE-Jugend bei City of Angels - Swing und Jazz im barocken Schlosshof

Am Mittwoch den 8. Juli 09 traf sich das Jugendorchester an der Grundschule in Wolfartsweier. Der Anlass war dieses mal keine Probe oder einen Auftritt, sondern das Gegenteil. Nachdem alle versammelt waren verteilte sich das Orchester auf verschiedene Autos und fuhren in Richtung Ettlingen. Ziel war der Schlosshof in Ettlingen, dort finden zurzeit die Schlossfestspiele statt. Marie Wegner und Sven Münchgesang hatten für das Musical „City of Angels“ einige Karten organisiert und so war das Ziel keine Bühne, sondern die Zuschauertribüne der Ettlinger Schlossfestspiele. Ausgestattet mit dicken Decken und Pullovern fanden wir uns um 20.30h auf denen zum Glück überdachten Plätzen ein. Das Dach und die Decken konnten wir gut gebrauchen, da ab und zu ein paar Tropfen vom Himmel vielen und außerdem war es für diese Jahreszeit um ca. 10 Grad zu kalt.

 

 

Kurz zur Handlung: City of Angels“ katapultiert das Publikum mit viel Humor und mitreißenden Swing- und Jazzmusik im hinreißenden Charme und Stil von Glenn Miller und Frank Sinatra in die Glamour-Welt Hollywoods der 40er Jahre.

Der junge begabte Schriftsteller Stine schreibt in seine Romanfigur Stone, einen hartgesottenen sarkastischen Privatdetektiv in Los Angeles, alles hinein, was er bei sich selbst vermisst. Als er von dem mächtigen Filmmogul Buddy Fidler das Angebot erhält, seinen Roman „City of Angels“ in ein Drehbuch umzuarbeiten, folgt dem Ruf des Geldes und verwickelt sich – wie seine Figuren auch – immer mehr in der Welt der herrischen Produzenten, kessen Sekretärinnen und selbstsüchtigen Starlets, bis er erkennt, dass er selbst zu einer willenlosen Kreatur der geschäftsorientierten seelenlosen Traumfabrik geworden ist. Am Ende erkennt Stine sein Doppelleben und begreift, dass er nur die Hälfte seiner selbst ist, die andere ist seine fiktive Romanfigur Stone…

 

 

Nach fast 3 Stunden traten wir voller neuer Eindrücke und etwas durchgefroren die Heimreise an. fm